~04.03.2013 - 21:21~

Veröffentlicht auf von p.

Hier: Bett. Unter diversen Decken.

Grad dabei: Wenigstens ein paar Minuten so tun, als hätte ich Freizeit. Selbst wenn ich die liegenderweise hier verbringe, weil ich eh gleich einschlafe.

Input: Wasser. Den letzten Rest vorhin auf dem Weg nach Hause. Und so'n Viertel vom Käse am Stück, brotlos.

Output: Irgendeine Verabschiedung von meinem letzten Patienten - keine Ahnung, was ich da genau gesagt habe.

Outfit: Schlafanzug in kuschelig und unerotisch.

Mir gehts: Ich bin müde, habe Kopfschmerzen. Und Durst.

...weil: Ich das Wochenende wieder nicht frei hatte, sondern dieses Mal beide Tage gefahren bin. Nicht viel, aber eben nicht frei. Und weil ich heute schon wieder 13 Stunden ausser Haus war, ohne eine wirkliche Pause gemacht zu haben.

Zuletzt gehört/-sehen/-lesen: Hans Zimmer - irgendein Soundtrack / "Nach der letzten Rose" als Wiederholung im Netz / Breaking free von Cherise Sinclair.

Beklopptes gemacht: Nach einer größeren Buchbestellung im Netz am nächsten Tag in der Mayerschen gewesen und da nochmal übelst zugeschlagen. Vielleicht sollte ich rein platzbedingt doch mal über einen E - Reader nachdenken? Gestern im Sonntag - Schlabberoutfit meine Patienten besucht, sehr zu deren Erheiterung.

In den letzten 24h geschafft: Gearbeitet. Und immerhin gewaschen. Und mir die Fußnägel ablackiert. Und gelesen.

Macht mich gerade happy: Uh? Meine Bücher? Meine neue Mikrowelle? Ich kann jetzt auch Drainage, das ist toll.

Nicht so schön: Ich habe keinen Platz mehr für Bücher. Kollegin R. fällt dank Trauerfall wohl länger aus, meldet sich aber nichtmal für eine kurze Statusmeldung. Meine Mikrowelle steht jetzt auf der Arbeitsplatte und hängt nicht mehr - aber mal eben über hundert Euro dafür ausgeben, nur damit ich das Teil hinhängen kann .. och nöö.

Mimimi: Mein Kopf tuckert. Seit Tagen mittlerweile. Das nervt. Ausserdem bin ich bedenklich müde und geistig unbeweglich, das macht mir dezente Sorgen grad.

Wunsch für heute: Schlafen, wenn's geht ein paar Stunden am Stück und traumlos. Oder vielleicht die Info, dass ich im Lotto gewonnen habe und in Rente gehen kann?

Freestyle: Irgendwann diese Woche darf ich scheinbar einen Dienst mit O. fahren, damit er mich einarbeiten kann. Nach Wochen. Reichlich spät irgendwie .. aber immerhin bekomm ich so nochmal einen Einblick und wahrscheinlich mehr Infos als in den letzten Wochen Weiterbildung zusammen. Ausserdem sind's nur noch 48 Tage bis zum Urlaub .. und quasi nur noch vier Wochen, bis ich endlich den Haufen verrückter Weiber kennenlerne, die den Federzirkel von Linda genau so toll finden wie ich. Da freu ich mich mal richtig drauf.

Veröffentlicht in ~Status~

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post