~erster Tag~

Veröffentlicht auf von p.

Erwähnte ich schon, wie sehr ich mich auf meinen heutigen Arbeitstag freue? Nein? Nicht? Dann hole ich das hiermit nach. Ich freu mich. Sehr. Total. Wahnsinnig quasi.

Besonders nachdem ich gestern Abend noch mit N. telefoniert habe und Details erfahren habe, die ich so schon gar nicht mehr wissen wollte.

Besonders wenn der Chef mal eben an N.s Handy geht, dummerweise dabei die Kamera einschaltet und sich quasi selbst dabei filmt, wie er in dem Handy stöbert.

Besonders wenn ich heute in eine tour geschickt werde, die ich nichtmal ansatzweise kenne, in einer Stadt, die ich zwar ansatzweise kenne .. aber definitiv nicht gut genug, um da einen Überblick über die Wege zu haben. Und da mein Navi mich letztens schon im Kreis herumgeschickt hat, weil es scheinbar selbst den Weg nicht kannte, zweifle ich irgendwie gerade daran, dass das heute Abend alles reibungslos funktioniert.

Ich kann zwar nachvollziehen, dass es gerade anders nicht geht .. aber komisch ist es trotzdem. Das ist ähnlich sinnvoll wie dass man mich eine Woche lang mit wechselnden Kollegen und wechselnden Touren mitfahren lässt, um mich dann am ersten Tag eine völlig andere Tour alleine fahren zu lassen. Und das nennt sich dann Einarbeitung. Logisch. Aber mit mir kann man's ja machen. Hauptsache ich bekomme heute einen Fox als Auto .. und nicht wieder diesen komischen Twingo. Bei letzterem war ich nämlich eindeutig zu blöd, das Radio richtig einzustellen .. und auf sechs Stunden WDR4 habe ich heute nachmittag eindeutig keine Lust. Ich weiß zwar nicht, ob Radio Dortmund oder wie immer es heißt die beste Alternative ist, die labern mir eindeutig zu viel von diesem komischen schwarz - gelben - durch - Zufall - Meister - Verein, aber besser als Schlager und Semino Rossi und der GeigerAndre ist es bestimmt.

Mein erster Auftrag lautet heute Nachmittag übrigens Betreuung. Toll. Sowas liebe ich. Eine dreiviertel Stunde Spiele spielen oder basteln oder reden oder spazieren gehen. Genau mein Ding. Wer jetzt die Ironie gefunden hat, darf sie vorsichtshalber behalten. Wenigstens muss ich zu einem Mann hin .. die Chance, dass der mit mir irgendwelche Handarbeiten (also nähen, stricken oder sonstiges) machen will, ist also sehr gering. Morgen habe ich dann eine Betreuungsstunde bei einer Dame .. die aber zum Glück auch nicht mehr stricken kann.

Naja. Ich tu einfach mal so, als wäre ich an meinem ersten Arbeitstag motiviert und glücklich, wieder da zu sein. Habe ich schon erwähnt, dass ich gerne zurück nach Side möchte?

Veröffentlicht in ~@work~

Kommentiere diesen Post