~Nachtrag~

Veröffentlicht auf von p.

Noch 18 Tage.

Patient Drei verstorben.

Patient Fünf verstorben.

Patientin Sieben durch mich in meinem Beisein verstorben.

Wie gut, dass ich nur zu den leichteren Fällen fahre, die nicht akut im Sterben liegen. Herzlichen Dank auch. Und wo war doch gleich der Unterschied zwischen Leiden lindern und Sterbehilfe?

Ich habe das dringende Bedürfnis nach starken, alkoholischen Getränken.

Veröffentlicht in ~@work~

Kommentiere diesen Post

lavendelkinder 04/06/2013 16:29

Dann bleibt nur eins: beizeiten ein Depot errichten. Also schon heute an morgen denken und irgendwo ein kleines Fläschchen Maria Crohn versenken, für Notzeiten.
Aber nicht unter dem Fahrersitz. Das macht einen schlechten Eindruck.

P. 04/05/2013 15:25

Tankstellen machen hier auf'm Großstadtland um 22 Uhr zu. War also keine Option ...

Lavendelkinder 04/04/2013 19:30

An der Tanke gibt es ein umfangreiches Sortiment. Wie wär`s?

P. 04/04/2013 11:04

Sollte man, hätte ich auch gerne. Aber wenn das "stärkste" Getränk ein Bier oder wahlweise eine Flasche Sekt ist .. dann kommste damit nicht wirklich weit.
Vielleicht sollte ich mein "Barfach" mal sinnvoller nutzen.

Lavendelkinder 04/04/2013 09:23

Es gibt Momente im Leben, da sollte man dem Bedürfnis vielleicht kurzzeitig einmal nachgeben.
Liebe Grüße.