~Sag mir wo die Schwestern sind~

Veröffentlicht auf von p.

Noch 15 Tage.

Wieso gibt es eigentlich keine dreijährig examinierten Pflegekräfte mehr? Wir befinden uns am unteren Ende der notwendigen Quote, noch eine weitere Kündigung oder Entlassung und wir können direkt mehrere Helferinnen ebenfalls entlassen. Das wäre jetzt natürlich der perfekte Moment für eine Diskussion über eine Gehaltserhöhung .. aber so witzig finde ich das gar nicht.

Dazu kommt, dass die eine Kollegin mittlerweile seit über einer Woche aufgrund von Knieschmerzen krank feiert und wirklich heute schon zum Orthopäden deswegen geht .. und Kollegin A. ist ebenfalls seit knapp einer Woche krank. Also eigentlich hat sie nach ihrem seltsamen Urlaub nur einen Tag gearbeitet, danach war sie der Meinung, auf der Autobahn den Kampf mit einem Sattelschlepper oder so aufzunehmen - unnötig zu erwähnen, dass sie im schnuckeligen Fox keine wirkliche Chance hatte. Der Wagen ist ein Totalschaden .. und Kollegin A. nutzt das jetzt natürlich erstmal aus, um sich weitere freie Tage zu sichern. Ja, ich weiß. Böse. So ein Unfall ist nicht lustig und sie könnte auch wirklich verletzt sein. Aber das ist sie nicht. Das Auto ist nirgendwo aufgeprallt, es hatte nur übelste Abschleifspuren und war hinten etwas verformt. Abgesehen davon hat Kollegin A. einen Fahrstil, der zwar alles beinhaltet .. aber bestimmt keine schnelleren Geschwindigkeiten als 70 km / h.

Das bedeutet, wir sind in der normalen Pflege nur noch mit zwei Dreijährigen vertreten. Das reduziert den Arbeitsaufwand auch nicht wirklich. Lustig wird es dann übernächste Woche, wenn die beiden sich bis dahin nicht wieder zurück gemeldet haben .. denn dann fehle ich auch noch. Und da der Urlaub gebucht und bezahlt ist, müsste Chef den kompletten Betrag übernehmen .. und ich bezweifle, dass er das tun wird.

Aber vielleicht passieren in den nächsten Wochen ja noch ein paar Wunder. Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben.

Veröffentlicht in ~@work~

Kommentiere diesen Post