~Wahnsinn~

Veröffentlicht auf von p.

Und schon wieder ein Krankenschein .. natürlich wieder vor dem Wochenende. Ein Kratzen im Hals behindert die gute Dame daran, ihren Dienst zu verrichten. Für knappe vier Tage. Wie ungünstig, dass am Wochenende die Hochzeit einer Bekannten war, zu der sie unbedingt hingehen wollte .. denn wer schon keine fünf Stunden arbeiten kann, wie soll sie denn dann die weitaus länger dauernde Hochzeit überstehen? Mit so einem bösen Kratzen im Hals?

Genial dabei - sie hat nichtmal selbst angerufen und sich krank gemeldet .. nö. Sie erwähnte quasi nebenbei, dass sie den nächsten Tag nicht zum Dienst kommen würde, als O. sie anrief um ihr zu sagen, um wieviel Uhr genau ihr Dienst losgeht. Ja, das macht schon Sinn. Warum sollte man sich auch früher irgendwie melden und bescheid sagen. Völliger Blödsinn.

Ich könnte bei dieser Arbeitseinstellung echt an die Decke gehen. Oder sie wahlweise besuchen und ihr einen wirklichen Grund für den Krankenschein geben. Dann fällt sie aber wahrscheinlich länger als vier Tage aus. Dabei wäre es mir dann auch egal, wenn ich weiter einspringen müsste. Die drei Wochen habe ich jetzt eh fast durch, ein paar Tage mehr oder weniger fallen da auch nicht auf. Der Spätdienst ist recht entspannend, da mach ich mich nicht mit kaputt.

Das ist echt der Wahnsinn da .. der Großteil der Leute hat keine Ahnung was er tut oder wie man vernünftig arbeitet (da werden einer grad verstorbenen Dame sogar mit einer Spülbürste die Haare gekämmt, "weil grad nichts anderes zur Hand war", Wunden werden anstatt mit der Wundauflage mit den Kleberändern des Verbands abgedeckt) und der andere Teil hat scheinbar eh kein Bock auf Arbeit und meldet sich lieber krank oder meckert den ganzen Tag, weil man ja so lange Touren fahren muss. Stimmt. Fünf Stunden Arbeit am Stück ist auch wirklich unzumutbar. Wie kann ein Arbeitgeber sowas nur verlangen? Verklagen müsste man die .. wegen Sklaventreiberei oder so? Vielleicht findet sich ja sogar ein Grund, bei dem die Anwälte und Richter nicht in schallendes Gelächter ausbrechen und auch nicht fassungslos den Kopf schütteln?

N. brachte es vor ein paar Tagen schon recht treffend auf den Punkt - es müsste eigentlich fast alles umstrukturiert und neu gemacht werden .. aber anstatt Stück für Stück alles zu ändern müsste man eher den ganzen Laden in die Luft sprengen und komplett neu anfangen. So hat das Ganze irgendwie den Charme von Kämpfen gegen Windmühlen ..

Veröffentlicht in ~@work~

Kommentiere diesen Post